MEHR DEMOKRATIE kann nur die Lösung sein – dem Extremismus keine Chance!

Frankreich, die freie Welt, wurde von einem schrecklichen Ereignis heimgesucht. Der Terroranschlag vom 07. Januar 2015 ist eine Tragödie. Sie ist bestialisch. Sie ist nicht religiös motiviert, gar verantwortbar. Sie ist ein Verbrechen. Nichts anderes.

Was in den 70er und 80er Jahren in Deutschland die RAF war, findet heute unter dem Deckmantel des Islam statt. Religion wird missbraucht, Hass geschürt. Unter dem Logo von Pegida schüren u.a Rechtspopulisten, Mitglieder von rechtsextremen Vereinigungen und anderen Organisationen Ängste. Diese Ängste muss man ernst nehmen. Aber lasst uns anständig damit umgehen.

Unser Land ist nicht überfremdet. Wenn wir Diskussionen führen, ob 80 Flüchtlinge einen Stadtteil mit 10.000 Einwohnern überfordern, dann ist dies eine unsinnige Debatte. Aber wir müssen darauf achten, dass Belastungen fair verteilt werden. Aus diesem Grund habe ich die übermäßige Unterbringung von Flüchtlingen im Stadtteil Köln-Kalk kritisiert. Im Stadtteil Brück wiederum unterstützt. Wir müssen uns vor Ort kümmern.

Zurück nach Paris. Das Problem ist nicht der Islam. Das Problem ist Hass! Im Sommer 2011 erschütterte der fundamentalistische Christ Breivik uns mit einem unglaublichen Verbrechen: dem Mord an so vielen engagierten Menschen in Norwegen.

Die Lösung war nicht mehr Hass, sie war Demokratie!

Sie war eine freie Gesellschaft mit Rechten und Pflichten.

Ich mag sicherheitspolitisch ja eher ein Falke sein aber auf Marine LePens Vorstoß – der Frontfrau der französischen Rechtsextremen – zur Todesstrafe kann ich wieder nur den britischen Schriftsteller und Weltkriegsveteranen J.R.R. Tolkien zitieren:

„Viele die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst Du es ihnen geben? Dann sei auch nicht so rasch mit einem Todesurteil bei der Hand. Denn selbst die Weisen können nicht alle Absichten erkennen.“

Der Populismus und Extremismus spielt mit den Opfern des Terrorismus. Aber Madamme LePen hat ja schon 18.000 neue Fans auf Facebook.
Dresden, Deutschland und Frankreich, Europa und die liebe Welt: Wacht auf! Lasst uns die Verbrecher schnappen und ihnen die ganze Kraft des Rechtsstaates entgegensetzen.
Hierfür haben sich eine Menge Menschen in der Vergangenheit geopfert. Glaubt nicht Rädelsführern die selber Verbrecher und Flüchtlinge waren. Vielleicht noch sind. Lasst uns gemeinsam anpacken. Das war schon immer vielversprechender.
Wenn ich mir die jüngsten Forderungen von LePen ansehe, fällt mir nur eines an:
Sauron fiel nicht durch Hass, Mittelerde wurde durch den Glauben an Freiheit befreit!

 

Recent Posts

Leave a Comment